Wer bin ich – eine Frage, die Berge versetzt


Teilen

Als ich mir zum ersten Mal diese Frage gestellt habe, kamen mir die Tränen. Wer bin ich?

Eine Frage, die zum Denken anregt.

Und doch geht es darum, nicht zu denken.

Wie bitte?! Wie soll das denn gehen?

Wer bin ich?

Mein Name ist Anne, ich bin ein junges Wesen aus dem Norden Deutschlands 😉

 

Wann immer ich gefragt werde “Wer bist du?” halte ich einen Moment inne.

 

Ja, wer bin ich eigentlich?

 

Die Frage “Wer bin ich” geht viel tiefer als nur unsere Persönlichkeit zu betrachten.

 

Es geht darum, mich nicht mehr als Individuum zu sehen. Denn wir sind viel mehr als das.

 

Puh, was? Ich bin mehr als das, was ich im Spiegel sehe?

 

Ja, ich gebe es zu: es mag verrückt klingen!

 

Schließlich sehe ich nur meinen Körper, wenn ich in den Spiegel blicke. Dort sehe ich ein Gesicht, einen Körper und zwei Augen, die mich ansehen.

 

Aber hast du dich schon einmal gefragt, wen diese Augen anblicken?

Ein Blick in den Spiegel 😉

Wie du siehst, könnte ich die “Wer bin ich”-Frage ganz leicht beantworten:

 

Ich heiße Anne, bin in Deutschland geboren und von Sternzeichen Löwe.

 

Ja, das wäre ziemlich einfach. Und damit wäre dieser Beitrag auch zu Ende.

 

Doch es geht viel weiter darüber hinaus.

 

Was ist Luft?

 

Stell dir vor, es gibt etwas, das du nicht siehst. Ein gutes Beispiel ist die Luft.

 

Wirfst du einen Ball in die Luft, fällt er zu Boden.

 

Doch was lässt den Ball zum Boden fallen?

 

Ist es die Schwerkraft?

 

Was steckt hinter dem Ball und woher stammt seine Materie?

 

Was passiert, wenn der Ball zu Boden fällt?

 

Es gibt einen Knall, einen Aufprall, ein Geräusch.

 

Hast du dich schon einmal gefragt, woher dieses Geräusch stammt?

 

Der Baum im Wald

 

Vielleicht kennst du das berühmte Beispiel vom Baum im Wald, der umfällt:

 

Macht ein Baum, der im Wald umfällt, auch dann ein Geräusch, wenn ihn niemand hört?

 

Nimm dir einen Moment Zeit, um darüber nachzudenken.

 

Wir könnten nun heiße Diskussionen darüber führen, ob der Baum Schallwellen auslöst oder nicht.

 

Was passiert, wenn jemand den Baum hört, ihn aber nicht sieht?

 

Können wir dann sagen, dass ein Baum umgefallen ist?

 

Wir können unzählige Fragen und Antworten suchen.

 

Uns tief in das Geschehen rund um den fallenden Baum vertiefen.

 

Doch um was geht es hier wirklich?

 

Der Wahrheit auf den Grund gehen

 

Woher kommt ein Geräusch, woher unsere Fragen und woher unsere Gedanken?

 

Was passiert, wenn weder Geräusche, Fragen und Gedanken da sind?

 

Was bleibt dann noch?

 

Ein See ohne Fische bleibt immer noch ein See.

Ein Meer ohne Wellen bleibt ein Meer.

Ein Himmel ohne Wolken bleibt ein Himmel.

 

 

Wenn ich mich also frage “Wer bin ich”, schiebe ich meine Gedanken zur Seite und gehe der Wahrheit auf den Grund.

 

Dies können Momente in Stille sein.

Momente, in denen ich anderen Menschen in die Augen schaue.

Momente, in denen ich in der Natur verbringe.

Momente, in denen ich in einer vollen U-Bahn stehe.

Momente, in denen ich auf dem höchsten Berg Deutschlands stehe.

Alpen Deutschland 2018

 

Es geht nicht mehr nur um meine Persönlichkeit.

 

Es geht darum, woher ich komme.

 

Doch es geht nicht darum, dass ich in Deutschland geboren bin.

 

Worum geht es dann?

 

Genau dies versuche ich herauszufinden – in jedem Moment meines Lebens!

 

Wer bist du?

Hast du dich auch schon einmal gefragt, wer du bist?

Fühlst du dich von mir inspiriert?

Dann freue ich mich über einen Kommentar!

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *