4 Tage Barcelona


Teilen

 

Jeder, der mich kennt, weiß, wie groß meine Liebe zu Spanien und besonders zu Barcelona ist. Daher wollte ich vor meiner Reise nach Nicaragua unbedingt ein paar Tage in der spanischen Sonne verbringen. Krass, wie ich das vermisst habe! Schon wenn der Flieger landet und ich die ersten Schritte auf den spanischen Boden setze, fühle ich mich zuhause.

Mir ist dabei aufgefallen, dass es doch fast immer die gleichen Dinge sind, die mich an Barcelona so begeistern:

  • Die lockere Mentalität der Spanier.
  • Die vielfältige Inspiration in den Straßen.
  • Die Nähe zum Meer.

Jetzt sitze ich hier die letzten Stunden in Madrid, schreibe vor mich hin und schlürfe nebenbei einen Grünen Tee. Ich lasse Revue passieren, was in den letzten Tagen passiert ist und was du bei deiner nächsten Reise nach Barcelona auf keinen Fall verpassen darfst!

Transport in Barcelona

Direkt nach meiner Ankunft am Flughafen habe ich mir ein Ticket für den Transport besorgt. Ich habe mich für das „Hola Barcelona“ Ticket für 4 Tage für 26,50€ entschieden – das sich schon nach 2 Tagen gelohnt hat (mehr dazu gleich). Generell bin ich lieber zu Fuß unterwegs und entdecke die Stadt per Zufall, wie ich es so schön bezeichne, aber in einer so großen Stadt ist es sinnvoll, ein Ticket in der Hose zu haben.

Das Ticket beinhaltet Fahrten für Bus, Metro und Zug. Du erhältst es am Automaten in der Metro Station. Wenn du dir nicht sicher bist, kannst du auch die netten Jungs im Kartenhäuschen fragen, die nicht nur freundlich sind, sondern auch Englisch sprechen. Generell ist es in Barcelona üblich, dass die jungen Spanier Englisch sprechen.

Egal, wie du unterwegs bist und was du sehen willst, lohnt sich das Ticket in jedem Fall! Das stellte ich auch fest, als ich am ersten Abend zurück in die Wohnung wollte und zweimal in Folge die falsche Metro nahm. Manchmal lässt mich meine Orientierung halt doch im Stich. 😉

In solchen Fällen ist ein Tagesticket deine finanzielle Rettung! Außerdem kannst du flexibel von A nach B fahren, wenn die Beine schlapp machen.

Sightseeing – meine Favoriten

Barcelona gilt als eine der besten Städte für Sightseeing. Das spürt man in den Straßen. Junge Paare laufen Hand in Hand durch die Straßen, gehen dem Shopping nach oder genießen einen Kaffee in einem der unzähligen Cafés. In Barcelona findest du alles. Kleine Bars bis große Shopping Center, pure Entspannung bis zu einem wilden Nachtleben und die feinsten künstlerischen Ateliers bis hin zu den bekannten Museen. Barcelona lebt von den kleinen und großen Details, die man überall und immer wieder spürt.

Sagrada Familia

Carrer de Mallorca, 401, 08013 Barcelona, Metro Station: Sagrada Familia

Die römisch-katholische Kirche von Antoni Gaudí liegt im Zentrum Barcelonas. Sie ist seit 100 Jahren im Umbau und soll nach aktueller Planung in 2026 fertiggestellt werden. Auch wenn die Baukräne irritieren, lohnt sich ein Besuch.

Das Tagesticket kostet 15,00€ und kann online erworben werden. 

barcelona_happy12

Sagrada Familia

Las Ramblas

Metro Station: Placa Catalunya

Nur 15 Gehminuten von der Sagrada Familia entfernt liegen die Ramblas. Sie sind für Touristen ein magischer Anziehungsort. Als Dreh- und Angelpunkt der Stadt führen sie von der Placa Catalunya hinunter an das Gotische Viertel vorbei bis zum Hafen.

Von den 1,2 km langen Ramblas gehen mehrere kleine Straßen in die einzelnen Viertel Barcelonas ab, wie El Gótic (Gotisches Viertel) oder El Raval. Die kleinen Straßen führen wie ein Labyrinth durch die Viertel und du gewinnst den Eindruck, als gäbe es kein Ende.

Verpasse auf keinen Fall die Abzweigung zur La Boquería, einem riesigen Markt mit Früchten, Säften und mehr. Er wird dich begeistern!

happy12

Blick von der Placa de Catalunya auf die Ramblas

Obststand La Boquería

Parc Güell

Carrer d’Olot, s/n,08024 Barcelona, Metro Station: Vallcarca

Der berühmte Park von Gaudí ist nicht ohne Grund auf der Liste meiner Lieblingsorte. Von der Placa Catalunya abgehend gelangst du innerhalb von 10 Minuten mit der Metro L3 zur Station Vallcarca. Dort angekommen, musst du nur noch einen kurzen Marsch einlegen, indem du den Schildern folgst. Der Park von Gaudí ist sehr beliebt, also wirst du nicht der einzige sein, der sich auf dem Weg befindet.

Neben der puren Natur und den kleinen Wegen, gibt es Gaudís Werke und die anderer Künstler zu entdecken. Das Zentrum des Parks bildet eine Plaza, deren Begrenzung wellenförmig mit Mosaiksteinen besetzt und etwa 110 Meter lang ist. Hier kannst du dich nach einem langen Spaziergang durch den Park ausruhen.

Leider hat die Stadt vor 2 Jahren beschlossen, hierfür Eintritt zu verlangen. So musst du für die Besichtigung der Plaza und dem inneren Kern 8,00€ zahlen. Ein Ticket kannst du dir immerhin schon vor deinem Besuch online reservieren.

barcelona_happy12

Blick vom Parc Güell auf Barcelona

barca-guell

Mosaik-Platz im Parc Güell

 

 

 

 

 

 

 

Vegan in Barcelona

Während der vier Tage habe ich verschiedene vegane Bars ausprobiert. Insgesamt ist das Angebot mittlerweile echt groß und ich wundere mich immer noch darüber, dass es viele biologische Supermärkte gibt. Dort findest du nicht nur Bio Gemüse und Obst, sondern auch Müslis und Riegel, Tofu und Seitan sowie alles andere, was du in deutschen Biomärkten findest.

Mir sind direkt die vielen deutschen Produkte aufgefallen, die in den Regalen liegen. Die sind dann natürlich etwas teurer, aber gut. Immerhin nimmt der Bio-Trend hier auch zu und das macht sich stark bemerkbar!


VeggieGarden 

Carrer Dels Angels 3Barcelona

Das VeggieGarden ist eine süße Bar in der Nähe der berühmten Ramblas, die etwa 15 Gehminuten entfernt liegen. Ich war dort gegen 20.30 Uhr essen. Nur wenige Tische waren besetzt. Zwei Kellner waren im Einsatz und beide wollten nicht viel sprechen. Trotzdem ließ ich mir den Hunger nicht nehmen und außerdem stimmte die Ambiente dank der bunten Wände. Auch das Angebot stimmte: 3 Gänge für 8,50€ inkl. Getränk. Das nenne ich günstig!

Kurze Zeit später wusste ich auch, warum. Die Speisen waren schon vorbereitet und wurden in der Mikrowelle nur kurz erhitzt. Dementsprechend schnell kam das Essen auf den Tisch und das gute Gefühl war ebenso schnell wieder weg.

Als Vorspeise gab es eine Blumenkohlsuppe. Etwas dünn, aber lecker. Die Hauptspeise war eine gefüllte Teigtasche mit Tofu und als Beilage kaltes Paprikagemüse und warme Tomatensauce. Das leckerste daran war die Tomatensauce. Die Nachspeise war eine Creme aus Beeren mit zwei Scheiben Orangen. Das Highlight an diesem Abend war der Orange-Möhren-Saft, der frisch gepresst wurde und echt lecker war!

Fazit: Günstig (8,50€). Fast Food Style. Leckere Säfte.

barcelona_happy12

Wanddeko im VeggieGarden

barcelona_happy12

Orangen-Möhren-Saft

 

 

 

 

 

BioCenter 

Pintor Fortuny, 25 08001 Barcelona

Das Restaurant BioCenter hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Schon draußen vor dem Lokal herrscht eine gemütliche Atmosphäre, die zum Essen einlädt.

Das Lokal wirkt kleiner als es ist. Ich wurde freundlich begrüßt und der Kellner führte mich durch die Karte und erklärte mir das Bestellprinzip. 3 Gänge für 10,45 € ohne Getränk. Schonmal teurer als im VeggieGarden.

Den ersten Gang (Suppe oder Salat) durfte ich mir an dem Buffet abholen. Das Buffet war ein kleiner Tisch mit einer riesigen Auswahl an frischen Salaten, Gemüse, Erbsen und Linsen. Ich war total überrascht. Ich hatte eher mit ein paar Blättern Salat gerechnet. Als Hauptspeise durfte ich zwischen zwei Linsengerichten wählen. Es gab Vollkornreis mit Linsen und Sprossen. Es war ganz okay, aber hat mich nicht vom Hocker gerissen. Darum hat sich dann der Nachtisch gekümmert. Ein kleines Stück Torte aus Banane und Kokos. Ein Traum!

Fazit: Preislich okay (12€). Immer gerne wieder!

barcelona_happy12

Eingangsbereich BioCenter

barcelona_happy12

Bananenkuchen im BioCenter

 

 

 

 

 

 

 

DosTrece Restaurant-Lounge 

Carrer Carme, 40, 08001 Barcelona

In der Bar DosTrece fühle ich mich immer wieder wohl. Die Eckbar liegt direkt an den Ramblas und hinter der La Boquería, dem großen Wochenmarkt. Generell ist die Bar nicht vegan und bietet auch normales Essen an (mit Fleisch). Da ich aber vor kurzem dort zum veganen Brunch gewesen bin, wusste ich, dass sie auch vegane Optionen haben. Auf Wunsch zaubern sie dir also auch einen veganen Teller zum Mittagessen. Das Brunch ist übrigens der Hammer und lohnt sich absolut!

Leider war die Bedienung an dem Tag nicht so gesprächig und es brauchte etwas, bis wir warm wurden. Dann aber unterhielten wir uns über Gott und die Welt und ich bekam sogar noch einen Saft extra dazu.

Zu essen gab es einen gemischten Salat und Pasta mit super leckerer Auberginen-Tomatensauce. Einen Nachtisch schaffte ich leider nicht mehr, da ich kurz vorher auf der Boquería noch einen Erdbeer-Kokos-Smoothie hatte, der mich ziemlich satt gemacht hat. Aber ich erinnere mich an den leckeren Carrot Cake vom letzten Jahr. 🙂

Fazit: Preislich und geschmacklich gut (8€). Immer gerne wieder!

dostrece_happy12

Kennst du die HappyCow App? Lade sie dir herunter und finde weltweit vegane/vegetarische Bars, Restaurants und nette Lokale!

Kosten

Es ist verdammt einfach, in Barcelona Geld loszuwerden. Die Stadt verführt durch die bunten Läden und vielen Angebote. Trotzdem geht es auch günstig und man muss ja nicht alles kaufen. Praktisch ist in diesem Fall, dass ich sowieso nur mit einem Rucksack unterwegs bin und keinen Platz für neue Sachen habe.

Insgesamt habe ich ich in den vier Tagen 226€ ausgegeben. Hier gebe ich dir einen Überblick:

Transport (Flug ab Düsseldorf; Zug nach Madrid) 137,00
Verpflegung (3xFrühstück zuhause, 3xMittag und 2xAbend im Lokal, 1x Abend zuhause, Sonstiges/Tee/Snacks) 62,50
Metro (Hola BCN Ticket 4 días) 26,50
Gesamt 226,00

Da ich bei einer Freundin übernachtet habe, sind mir keine Kosten für den Unterhalt entstanden. Über Airbnb hast du die Möglichkeit auf ein günstiges Zimmer zwischen 13-25€ pro Nacht. Damit liegst du dann bei rund 300€ gesamt.

Was gefällt dir an Barcelona und kennst du noch andere vegane Bars? Schicke sie mir und ich nehme sie mit auf!

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.